Der Neuntöter (Lanius collurio) ist der Vogel des Jahres 2020

Lanius collurio Männchen

Der Neuntöter Lanius collurio oder Rotrückenwürger ist der Raubvögel unter den Singvögeln. Das zeigt schon sein kräftiger Hakenschnabel, mit dem er grosse Insekten, gelegentlich aber auch kleine Mäuse, Spitzmäuse und Jungvögel fängt. Seinen Namen Neuntöter erhielt er, weil er manchmal mehr Beute sammelt, als er im Moment gerade braucht. Die überzählige Beute wird auf Dornen zum Beispiel in einem Schwarzdorn-Busch aufgespiesst und dann gefressen, wenn sonst gerade nicht genügend frisches Futter vorhanden ist.

Der Neuntöter ist ein Vogel offener, aber vielfältiger Landschaften. Zum Brüten braucht er niedrige Hecken mit Dornensträuchern. Intensive Landwirtschaftsflächen behagen ihm nicht, weil er in diesen nicht genügend Insekten findet.

Die Stimme eines alarmierenden Männchens: Die Stimme eines Weibchens:

Lanius collurio Weibchen

Nach dem Brüten zieht der Neuntöter zum Überwintern bis ins südliche Afrika. Auf dem Zug ist er so zweimal im Jahr verschiedenen Gefahren ausgesetzt, so etwa der in den letzten Jahren rund ums Mittelmeer wieder zunehmenden Vogeljagd.
Wir können dem Neuntöter helfen, indem wir in unserer Landschaft vielfältige Hecken erhalten und nicht vergessen, gelegentlich auch wieder neue Hecken zu pflanzen.


Zurück