Die Wasseramsel (Cinclus cinclus)
ist der Vogel des Jahres 2017



Ein junger Wasseramsel vom Herbst 2016 (Bild: IGut)

Die Wasseramsel ist der einzige Singvogel, des sowohl gut schwimmen als auch tauchen kann. Besonders im Winter können wir sie gelegentlich pfeilschnell knapp über der Wasseroberfläche der Reppisch oder dem Wüeribach entlang fliegen sehen. Sie setzt sich dann auf einen Stein oder fliegt direkt ins Wasser, wo sie nach Futter sucht. Die Wasseramsel fliegt sozusagen auch unter dem Wasser: sie schwimmt und taucht mit Hilfe ihrer Flügel.

Das Futter, vor allem Insektenlarven, zum Beispiel von Köcherfliegen, findet sie am Grund der Gewässer und unter Steinen.

Deshalb ist die Wasseramsel auf sauberes Wasser angewiesen. Nur da findet sie ihr Futter in ausreichenden Mengen.

Die Wasseramsel baut ihr umfangreiches Nest aus Moos und Pflanzenmaterial in Höhlen oder Nischen am Rand von Gewässern. In Birmensdorf hat der NVVB deshalb unter verschiedenen Brücken Nistkästen angebracht. Im Frühling nimmt die Anzahl Wasseramseln im Tiefland wieder ab. Die meisten Vögel ziehen dann in höhere Lagen, wo sie die Brutzeit an Bergbächen verbringen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, bitte Wasseramsel anklicken, dann geht es zur Vogelwarte:

Zur VogelwarteZur VogelwarteZur VogelwarteZur Vogelwarte

So sieht es aus, wenn man im Winter eine Wasseramsel fotografieren will - vielleicht ist man gar nicht allein

Eine Wasseramsel im winterlichen Element (AJokinen)

Eine Wasseramselfamilie im Sommer (SRössner)

Die Verbreitung der Wasseramsel

Hier singt die Wasseramsel